Saturday, November 1st 2014, 8:22am UTC+1

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to kathNews. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

paul

Professional

41

Friday, July 22nd 2011, 9:46pm






Nochwas:
Es habe eine andere Bibelstelle gefunden bei der es ebenfalls um Zeichen an Hand und Stirn geht:
Diese meine Worte sollt ihr auf euer Herz und auf eure Seele schreiben. Ihr sollt sie als Zeichen um das Handgelenk binden. Sie sollen zum Schmuck auf eurer Stirn werden.
Mir sind allerdings noch keine Christen begegnet die sich ihre Stirn wie anempfohlen beschriften haben lassen.... 8)

karl


Hallo karl,

Danke für Deine Antwort.

Zunächst möchte ich auf Deine zitierte Bibelstelle eingehen.

Der Heilige Vater hat beim Angelus, auf dem Petersplatz, am Sonntag den 6. März 2011, diese Bibelstelle (Deuteronomium 11,18] behandelt.
Hier ein Auszug, von dem was er gesagt hat:

Der Papst weist auf das Evangelium des Sonntages, wo „Jesus, der Herr, durch das Gleichnis von den zwei Häusern, von denen eines auf Fels und das andere auf Sand gebaut ist, die Jünger einlädt, seine Worte zu hören und danach zu handeln (vgl. Mt 7,24)“*
Er weist auch, mit folgenden Worten auf das II. Vatikanische Konzil hin:

»In dieser Offenbarung redet der unsichtbare Gott aus überströmender Liebe die Menschen an wie Freunde und verkehrt mit ihnen, um sie in seine Gemeinschaft einzuladen und aufzunehmen« (Dogmatische Konstitution Dei Verbum über die göttliche Offenbarung, 2).
»In dieser Perspektive erscheint jeder Mensch als der Empfänger des Wortes: Er wird angesprochen und aufgerufen, durch eine freie Antwort in diesen Dialog der Liebe einzutreten « (Nachsynodales Apostolisches Schreiben Verbum Domini, 22).
*

Der Papst sagte, dass Jesus „das lebendige Wort Gottes“* ist.
Und als Jesus „lehrte, erkannten die Menschen in seinen Worten die göttliche Autorität, sie spürten die Nähe des Herrn, seine barmherzige Liebe, und priesen Gott“.*

Der Papst weist uns darauf, das Jesus „in seiner Person das wahre Antlitz Gottes offenbart, und zugleich offenbart er uns unsere eigene Identität, er läßt uns die Freude verspüren, Kinder des Vaters im Himmel zu sein, indem er uns das feste Fundament zeigt, auf dem unser Leben zu bauen ist“*

„Doch oft baut“, so der Papst, „der Mensch sein Handeln und Dasein nicht auf dieser Identität auf und zieht den Sand der Ideologien, der Macht, des Erfolges und des Geldes vor, wobei er denkt, so Stabilität und die Antwort auf die ununterdrückbare Frage nach Glück und Fülle zu finden, die er in seiner Seele trägt.“*

„Und wir“, fragt der Papst,
„worauf wollen wir unser Leben bauen?“
„Wer kann wahrhaft auf die Unruhe unseres Herzens antworten?“*

Und der Heilige Vater gibt uns auch die Antwort:
"Christus ist der Fels unseres Lebens!
Er ist das ewige und endgültige Wort,
das kein Unglück, keine Schwierigkeit,
kein Mißbehagen fürchten läßt

(vgl. Verbum Domini, 10)"*

Und er Wünscht uns:
„Das Wort Gottes möge unser ganzes Leben,
Denken und Handeln durchdringen,
wie es die erste Lesung der heutigen Liturgie
aus dem Buch Deuteronomium verkündet:


»Diese meine Worte sollt ihr auf euer Herz
und auf eure Seele schreiben.
Ihr sollt sie als Zeichen um das Handgelenk binden.
Sie sollen zum Schmuck auf eurer Stirn werden« (11,18].*


Der Heilige Vater bittet uns um folgendes:
„Liebe Brüder und Schwestern, ich ermahne euch, jeden Tag dem Wort Gottes Raum zu geben, euch von ihm zu nähren, es beständig zu betrachten. Es ist auch eine kostbare Hilfe, um sich vor einem oberflächlichen Aktivismus in acht zu nehmen, der zwar für einen Moment den Stolz befriedigen kann, aber am Ende leer und unzufrieden zurückläßt.“

„Bitten wir um den Beistand der Jungfrau Maria, deren Leben durch die Treue zum Wort Gottes geprägt war. Wir betrachten sie bei der Verkündigung, zu Füßen des Kreuzes und jetzt in ihrer Teilhabe an der Herrlichkeit des auferstandenen Christus. Wie sie wollen wir unser »Ja« erneuern und Gott vertrauensvoll unseren Weg empfehlen.“
*




* Link: zu dem Angelus, auf dem Petersplatz, am Sonntag den 6 März 2011





So spricht Jahwe, der Gott Israels:
Lass mein Volk ziehen, damit sie mir in der Wüste ein Fest feiern können.

(2 Mo 5,1)


Bitte mein Benutzerkonto löschen.

Posts: 2,008

Location: 1010, WIEN

Occupation: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk )

42

Friday, July 22nd 2011, 10:40pm

@Karl

Zitat von »karl«
Nochwas:
Es habe eine andere Bibelstelle gefunden bei der es ebenfalls um Zeichen an Hand und Stirn geht:
Diese meine Worte sollt ihr auf euer Herz und auf eure Seele schreiben. Ihr sollt sie als Zeichen um das Handgelenk binden. Sie sollen zum Schmuck auf eurer Stirn werden.
Mir sind allerdings noch keine Christen begegnet die sich ihre Stirn wie anempfohlen beschriften haben lassen.... 8) "ZITATENDE

Also hier geht es um die Stelle Dt 6,4f - das berühmte " Schmah Israel = höre Israel" - das Hauptgebot: Höre Israel, der Herr unser Gott ist ein einziger Gott und du sollst den Herrn deinen Gott lieben, aus ganzem Herzen, mit ganzer Seele................
Dieses Hauptgebot hat sich der fromme Jude beim Gebet in einem kleinen Lederkästchen an die Stirn zu binden,ebenso erinnern ihn die Gebetsriemen an seinem Arm an dieses Gebot.Wenn ein frommer Jude ein Haus baut, da legt er diesen Text in ein Röhrchen und schiebt dieses Röhrchen in eine Aushöhlung am Türrahmen,-man nennt so etwas " mesusah".Msgr. Franz Schlegl

This post has been edited 1 times, last edit by "Msgr. Mag. Franz Schlegl" (Jul 23rd 2011, 8:53am)


paul

Professional

43

Monday, July 25th 2011, 9:06pm




Der ganze Text der Offenbarung des Johannes ist eine gewaltige Abrechnung mit den Verbrechen des heidnischen Rom an den Christen (vorangegangen ist die 1. Christenverfolgung unter Kaiser Nero, beziehungsweise war Johannes Zeuge der Christenverfolgung unter Kaiser Domitian, der den Apostel auf die Insel Patmos verbannt hat).



Die Offenbarung des heiligen Johannes ist die Geschichte der Kirche auf dieser Erde.

Abschluss ist die Wiederkunft Christi am Ende der Welt.

Kaiser Nero und Kaiser Domitian haben in dieser Zeit der Geschichte gelebt.

Aber auch, wir Menschen, die heute leben, leben in der Geschichte, die die Offenbarung des heiligen Johannes ist.

Die Offenbarung des heiligen Johannes ist also viel..... viel....... mehr als nur "eine gewaltige Abrechnung, mit den Verbrechen des heidnischen Rom an den Christen".







So spricht Jahwe, der Gott Israels:
Lass mein Volk ziehen, damit sie mir in der Wüste ein Fest feiern können.

(2 Mo 5,1)


Bitte mein Benutzerkonto löschen.

paul

Professional

44

Friday, August 5th 2011, 12:41am


Spekulationen dieser Art gehören ins Reich der Sekten, die ihr Geschäft mit der Angst des Menschen machen. Das Lehramt der katholischen Kirche hat solche Spekulationen immer abgelehnt. Msgr. Franz Schlegl



Es mag Spekulationen geben.

Aber, dass „Der ganze Text der Offenbarung des Johannes“ „ eine gewaltige Abrechnung mit den Verbrechen des heidnischen Rom an den Christen“*1 sein soll. Die unter Kaiser Nero und Kaiser Domitian, stattgefunden hat, widerspricht dem was der Heilige Augustinus in seinem Werk, „Vom Gottestaat“ schreibt.

Da wäre zum Beispiel die Erklärung, des Heiligen, über die Off. 20,7f.

»Wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan losgelassen werden aus seinem Kerker, und er wird ausziehen, um die Völker an den vier Enden der Erde zu verführen, den Gog und den Magog, um sie zusammenzuhohlen zum Kampf.« (Off 20,7f)


Wann wird dieses geschehen?

Wenn es war ist, dass „Der ganze Text der Offenbarung des Johannes“ „ eine gewaltige Abrechnung mit den Verbrechen des heidnischen Rom an den Christen“*1 sein soll, so müsste diese Ereignis schon vor mehr als 1000 Jahren stattgefunden haben.


Der Heilige Augustinus schreibt, dass diese letzte Verfolgung durch den Teufel am Vorabend des letzten Gerichtes stattfinden wird.
„Die die heilige Kirche auf dem ganzen Erdkreis, also der gesamte Staat Christi vom gesamten Staat des Teufels erdulden muß, soweit sich beide dann auf Erden ausgebreitet haben.“*2





*1 http://www.kathnews.com/index.php?page=T…9143#post339143
*2 „Vom Gottestaat“, ZWANZIGSTES BUCH, Kapitel 11 „Was unter Gog und Magog zu verstehen ist“





So spricht Jahwe, der Gott Israels:
Lass mein Volk ziehen, damit sie mir in der Wüste ein Fest feiern können.

(2 Mo 5,1)


Bitte mein Benutzerkonto löschen.

Lars

Trainee

Posts: 82

Location: Niedersachsen, DE

Occupation: Angestellter

45

Tuesday, August 9th 2011, 12:53am

Ich möchte aus aktuellem Anlass mal zu dem eigentlichen Ursprungsthema hier zurückkommen.

Findet ihr es nicht merkwürdig, dass ausgerechnet eine "christliche" Regierung diese Dinge langsam und schleichend einführt? Also Überwachung und Kontrolle bis hinein ins Privatleben?

Die deutschen "christlichen" Politiker wollen die Anonymität im Internet abschaffen, gleichzeitig handeln sie selbst immer verschleierter und verdeckter bis hin zur offenen Lüge. Also Beispiel sei hier nur die Einführung der Steuer-ID genannt. Damals wurde uns gesagt, dass die NICHT als allgemeine Personenkennziffer gedacht ist. Und was ist jetzt? Immer mehr Daten werden mit dieser Nr. verknünft.

Ein aktueller Artikel auf Heise.de zu diesem Thema: Datenschützer bemängeln schleichende AUSWEITUNG der STEUER-ID

Beleg zu Plänen zur Abschaffung der Anonymität im Internet: "Friedrich fordert Ende der Anonymität im Netz - Innenminister: Rechtsordnung muss auch im Netz gelten"
Gleichzeitig ein Dementi (!): Innenministerium: Keine Pläne gegen Anonymität im Netz

Achtung Ironie: "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen"(Zitat Walter Ulbricht zwei Monate vor Beginn des Mauerbaus in Berlin)

Übrigens: Die deutsche Rechtsordnung gilt bereits auch im deutschen Internet.

michi

Professional

Posts: 652

Location: München

Occupation: Schüler

46

Tuesday, August 9th 2011, 1:54am

Ich möchte aus aktuellem Anlass mal zu dem eigentlichen Ursprungsthema hier zurückkommen.

Findet ihr es nicht merkwürdig, dass ausgerechnet eine "christliche" Regierung diese Dinge langsam und schleichend einführt? Also Überwachung und Kontrolle bis hinein ins Privatleben?

Die deutschen "christlichen" Politiker wollen die Anonymität im Internet abschaffen, gleichzeitig handeln sie selbst immer verschleierter und verdeckter bis hin zur offenen Lüge. Also Beispiel sei hier nur die Einführung der Steuer-ID genannt. Damals wurde uns gesagt, dass die NICHT als allgemeine Personenkennziffer gedacht ist. Und was ist jetzt? Immer mehr Daten werden mit dieser Nr. verknünft.

Ein aktueller Artikel auf Heise.de zu diesem Thema: Datenschützer bemängeln schleichende AUSWEITUNG der STEUER-ID

Beleg zu Plänen zur Abschaffung der Anonymität im Internet: "Friedrich fordert Ende der Anonymität im Netz - Innenminister: Rechtsordnung muss auch im Netz gelten"
Gleichzeitig ein Dementi (!): Innenministerium: Keine Pläne gegen Anonymität im Netz

Achtung Ironie: "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen"(Zitat Walter Ulbricht zwei Monate vor Beginn des Mauerbaus in Berlin)

Übrigens: Die deutsche Rechtsordnung gilt bereits auch im deutschen Internet.
Ich denke einfach das die Menschen sich immer mehr der materiellen Welt zuwenden. Wenn wir sagen das die Politiker uns "regieren" ist es eigentlich falsch. Wir werden vm Geld "regiert". Ich weiß nicht wo ich das gelesen habe, aber ich glaube das war in der Offenbarung, von wegen einem Ungeheuer. Ich glaube damit ist das Geld gemeint. Überall wo man hinsieht wird man Geld los. Geld, Geld, Geld, das andere interessiert den meisten Menschen nicht mehr.
Deswegen wundert es mich nciht wenn auch christliche Parteien immer mehr einführen was gegen den Glauben spricht.

LG michi

Klomb

Master

Posts: 2,050

Occupation: Wächter der Rechtgläubigkeit ;)

47

Tuesday, August 9th 2011, 10:57am

Damals wurde uns gesagt, dass die NICHT als allgemeine Personenkennziffer gedacht ist.
Der EDV-Nutzen von Personenkennziffern ist, den Datensatz jeder Person in der Datenbank eindeutig identifizieren zu können. Das kann man aber über Name, Geburtstag und -Ort genausogut machen, denn es werden kaum Namensdoppelgänger an demselben Tag in derselben Stadt geboren. Für den Datenschutz bringt die Furcht vor Personenkennziffern also nichts.

Lars

Trainee

Posts: 82

Location: Niedersachsen, DE

Occupation: Angestellter

48

Wednesday, August 10th 2011, 10:27am

Klomb, dieser Vorgang war als Beispiel für Vertuschung und Verschleierung gedacht, ich denke mal der Bundesdatenschutzbeauftragte hat da mehr Informationen als uns zugänglich sind. Die Vorgänge darüber die bisher bekannt sind, zeigen ja dieses "Hinters Licht führen" bestimmter Politiker, darum ging es. Es ging gar nicht mal so ins Detail, dass diese Steuer-ID aus Sicht vieler Experten verfassungswidrig ist. (siehe auch: Zensus 2011 enthält keine Personenkennziffer, warum denn? und Verfassungsgerichturteil von 1969 / Mikrozenus)

In meinem letzten Beitrag ging es mehr um das Ungleichgewicht Politik/Bürgertum, Transparenz und Anonymität. Lies dazu mal diesen Artikel, wenn es dich interessiert: "Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten"... ansonsten wäre ich dankbar, wenn du folgende Frage dazu beantwortest:

Bist du dafür, den Bürger unter Generalverdacht zu stellen, jeden als potentiellen Terroristen zu sehen?

Schönen Tag noch!

paul

Professional

49

Sunday, September 11th 2011, 9:31pm




«ENTWURF FÜR EINEN VERTRAG ZUR
EINRICHTUNG DES
EUROPÄISCHEN STABILITÄTSMECHANISMUS
(ESM)»
Link: http://gloria.tv/?media=193525&fullscreen


Zu diesem Thema auch noch ein Video:
Link: http://www.gloria.tv/?media=193146








So spricht Jahwe, der Gott Israels:
Lass mein Volk ziehen, damit sie mir in der Wüste ein Fest feiern können.

(2 Mo 5,1)


Bitte mein Benutzerkonto löschen.

paul

Professional

50

Friday, November 25th 2011, 12:02am




Der Überwachungsstaat zieht seine Schlingen immer enger:

Quoted

Der gläserne Angestellte im Mahlstrom seiner Daten
10.11.2011 · Die Software erkennt die Kündigungsabsicht eines Mitarbeiters, bevor dieser selbst davon weiß: Wie durchs Hintertürchen sozialer Netzwerke ein Personalmanagement per Algorithmus Einzug in deutsche Unternehmen hält.
(FAZ)






So spricht Jahwe, der Gott Israels:
Lass mein Volk ziehen, damit sie mir in der Wüste ein Fest feiern können.

(2 Mo 5,1)


Bitte mein Benutzerkonto löschen.

mysterium fidei

Administrator

Posts: 4,391

Location: Wo die Sonne häufig scheint

Occupation: Dipl.-Theol.

51

Monday, February 13th 2012, 9:10pm

Die ACTA-Diskussion hat einen eigenen Thread, bitte hier weiterdiskutieren. :) Die Moderation.
Ubi petrus ibi ecclesia
Wo Petrus ist, da ist die Kirche

paul

Professional

52

Saturday, July 28th 2012, 7:58pm





EU-Überwachungsprojekt "Indect"


Die Totalüberwachung ist im VORMARSCH.

Keiner weiß so genau was da im Geheimen vor sich geht.

Der SWR beschäftigt sich mt dem Thema.
http://www.swr.de/swrinfo/indect-eu-uebe…egx/index.html#







So spricht Jahwe, der Gott Israels:
Lass mein Volk ziehen, damit sie mir in der Wüste ein Fest feiern können.

(2 Mo 5,1)


Bitte mein Benutzerkonto löschen.

Lorger

Master

Posts: 2,221

Location: Niederösterreich, ED Wien

53

Sunday, July 29th 2012, 12:54pm



EU-Überwachungsprojekt "Indect"


Die Totalüberwachung ist im VORMARSCH.

Keiner weiß so genau was da im Geheimen vor sich geht.

Der SWR beschäftigt sich mt dem Thema.
http://www.swr.de/swrinfo/indect-eu-uebe…egx/index.html#

Die EU plant per INDECT den (Irr-)Weg in einen Überwachungsstaat

paul

Professional

54

Saturday, October 6th 2012, 12:53am



RFID Included In Obama's Healthcare bill





Ein Kommentar zu diesem Film:

Quoted

The chip is coming..people are already getting it. The government will fairly soon have control over us in every way. The ones that are laughing about this will be very surprised whrn this comes to pass and there is nothing they can do about it. This man here is talking it up and trying to make it sound like a terrific thing and the ones hurrahing and clapping will be the first to get sucked in and get

it. If I had to make a guess--I'd say they are LIBERALS..Our country is collapsing.






So spricht Jahwe, der Gott Israels:
Lass mein Volk ziehen, damit sie mir in der Wüste ein Fest feiern können.

(2 Mo 5,1)


Bitte mein Benutzerkonto löschen.

karl

Professional

Posts: 1,609

Location: Wien

Occupation: Programmierer

55

Saturday, October 6th 2012, 1:19am

RFID Included In Obama's Healthcare bill

Hmm...ok, ich seh das Problem.
Vielleicht können diese 3 Links helfen es auch gleich zu lösen?

.) http://de.wikipedia.org/wiki/RFID

.) http://de.wikipedia.org/wiki/Integrierter_Schaltkreis

.) http://www.french-property.com/guides/fr…th/health-card/


karl

Lorger

Master

Posts: 2,221

Location: Niederösterreich, ED Wien

56

Friday, November 30th 2012, 11:00pm

Ein Unternehmen das speziell für Kinder in den USA das Identifikationsprogramm und die implatierung der Chips vornimmt, nennt sich "MOCHIP" . Das Logo des Unternehmens (Winkelmaß und Zirkel) ist ein typisches Freimaurersymbol.
http://www.mochip.org/

57

Friday, November 30th 2012, 11:44pm

Ein Unternehmen das speziell für Kinder in den USA das Identifikationsprogramm und die implatierung der Chips vornimmt, nennt sich "MOCHIP" . Das Logo des Unternehmens (Winkelmaß und Zirkel) ist ein typisches Freimaurersymbol.
http://www.mochip.org/
Das dürfte auch einen Grund haben: "The Missouri Masonic Children's Foundation, the sole sponsor, is working
with local Masonic Lodges to provide consistent and comprehensive
MOCHIP events as part of their ongoing commitment to Missouri's children
and families" (http://www.mochip.org/index.php?option=c…id=13&Itemid=32)

Zudem ist die Aussage, dass hier irgendwelche Chips implantiert würden, nach Aussage von MOCHIP falsch:

"Q. Are "microchips" implanted into my child?

A. Absolutely NOT! MOCHIP is short for MissOuri CHild Identification & Protection
program. MOCHIP does not use microchips or any other invasive
procedures. Please refer to the "About" section of our Web site to learn
how MOCHIP works." (http://www.mochip.org/index.php?option=c…&id=3&Itemid=87


Tja, das war wohl nix mit bösen, hinterhältigen und geheimbündlerischen Freimaurern. Alles transparent.

Rate this thread