Thursday, August 21st 2014, 9:59pm UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Dear visitor, welcome to kathNews. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

121

Sunday, February 12th 2006, 10:40pm

Also…hmmm! Mein Vorschlag lautet: Vorrübergehend betest Du einfach täglich ein Mariengebet nach Wahl, und sooft es Dein Zeitplan erlaubt, betest Du den Rosenkranz. Und sobald Du in die Nähe eines Karmelitenklosters kommst (Urlaub, Exerzitien) fragst Du einfach einen der Patres, was er Dir rät...
Grundsätzlich sind ja die Marienweihe nach Grignion de Montfort und das Tragen von Skapulieren unterschiedliche Dinge (darüber schreibt der Heilige ja auch in seinen Büchern), aber es läßt sich gut harmonisieren. Du kannst zum Beispiel Deine tägliche Weihe an Maria (Totus Tuus) sprechen, während Du Dein Skapulier in den Händen hältst. Manche küssen es auch… Aber wir gesagt, ist nur ein Vorschlag.
Polski my narod, Polski lud, królewski szczep Piastowy.

Posts: 2,201

Location: Deutschland

122

Monday, February 13th 2006, 1:31am

Laudetur Jesus Christus!

Quoted

Original von alfred
Und wenn man gar keines aufgegeben bekommen hat, weil mein auflegender örtlicher Priester von sowas (ich vermute) nicht so sehr viel weiß? Dann kann ich nach Belieben wählen und sei es auch 'nur' (wegen der Kürze) ein Angelus oder Magnifikat?

Dann wähle erst mal selber ein Gebet (ein Rosenkranz oder zumindest ein Satz täglich wäre z.B. ganz gut geeignet) und dann suche einen Priester auf, welcher von diesen Dingen zumindest ein wenig Ahnung hat (im Optimalfall einen Karmeliter, muß aber nicht sein) und laß es Dir bestätigen oder eben ändern.


Quoted

Original von alfred
Und auch selbst dann, wenn die Weihe nach Montfort vollzogen wurde (bin noch unsicher diese abzulegen, da es das Alltagsleben in mindestenes ein halbes Ordensleben verwandeln würde, was mir vielleicht zuviel abverlangt)?

Das stimmt eigentlich nicht. Die marianische Weihe nach Hl. Ludwig Maria Grignion de Montfort ist eigentlich eine Art der Wiederholung des Taufversprechens in seiner ganzen Totalität (d.h. etwas, was für uns Christen eigentlich - zumindest theoretisch ;) - selbstverständlich sein sollte). Das besondere daran sind zwei Sachen. Erstens erfolgt alles durch die Hände der Allerseligsten Jungfrau Maria alt Mittlerin aller Gnade und unserer Fürsprecherin, zweitens verzichtet man dabei freiwillig auf eigene Intentionen für dargebrachte Opfer und erworbene Verdienste, und schenkt diese unserer Herrin, damit sie diese (veredelt) nach eigenem Gutdünken verwendet, möglicherweise dort, wo diese am nötigsten sind.

Man braucht aber kein Ordensleben zu führen, man lebt ganz normal das eigene Leben weiter, nur mit einer anderen Hingabe.

Dennoch kann ich Deine Zweifel bzw. Unsicherheiten verstehen. Im gewissen Sinne geht dieses Versprechen schon weiter als die drei Gelübden des geweihten Lebens, nämlich in der völligen Aufgabe eigenes Willens und eigener Intentionen. Das ist mehr als ein Gehorsamsgelübde.

Ich gebe Dir einen Rat. Laß Dir ruhig etwas Zeit, bis Du Deine Angst verloren hast. In der Zwischenzeit lese Bücher von Hl. Alfons Maria de Liguor, von Hl. Bonaventura, von Hl. Bernhard, von Hl. Bernardin, etc. um die Beziehung und eigenes Vertrauen gegenüber der Gottesmutter zu stärken und z.B. die Bücher der Hl. Theresa aus Lisieux, um besser zu lernen, wie man das tägliche Leben opfern und stufenweise umwandeln kann, ohne daß man eben ein Ordensmensch werden muß (das ist der "kleine Weg").

Gottes Segen
Girolamo
AMMDG (Ad Maiorem Matris Dei Gloriam)

Knetsli

Moderator

Posts: 854

Location: Luxembourg

Occupation: Dipl-Theol.

123

Thursday, August 31st 2006, 4:40pm

Hallo!
Ich suche eine Bezugsquelle für die Medaille des fünffachen Skapuliers für einen Bekannten.
Liebe Grüsse
Knetsli
Knetsli

Meine Rosenkränze:
http://www.rosenkranz-atelier.com

124

Friday, September 1st 2006, 4:50pm

skapuliermedaille(n)

In Wigratzbad wird das 5fache Skapulier aufgelegt und wird m.E. die "übliche" Medaille gegeben.
Wäre verständlich, denn eine Medaille kann - wenn unter den nötigen Voraussetzungen gesegnet - nach dieser Quelle immer mehrere Skapuliere ersetzen?

Posts: 4,321

Location: Deutschland

125

Wednesday, November 16th 2011, 6:10pm

Das braune Skapulier und eine Skapulierbruderschaft...

http://www.heiligerjosef.de/index.php?/t…-das-skapulier/
Hier wird das braune Skapulier erklärt. (Ich hoffe man verzeiht mir, dass ich auf eine Seite der Tradis zurückgegriffen habe; das hat sich beim googlen ergeben... .)


Nun möchte ich den Hinweis bringen, dass eine neue Skapulierbruderschaft gegründet wird. Das wird am 8.Dezember 2011 sein. Wer Interesse hat, kann sich dieser Skapulierbruderschaft anschließen. Ich werde dann die zugehörige Kontaktadresse veröffentlichen. An diesem Tag wird auch in einer heiligen Messe denjenigen, die es wollen, vom Priester das braune Skapulier aufgelegt.
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Francisco

Professional

Posts: 1,025

Location: Spanien

126

Wednesday, November 16th 2011, 10:12pm

RE: Das braune Skapulier und eine Skapulierbruderschaft...

(Ich hoffe man verzeiht mir, dass ich auf eine Seite der Tradis zurückgegriffen habe; das hat sich beim googlen ergeben... .)




Warum denn entschuldigen,lieber Herzrosenduft?Ich habe mir diese Seite einige Minuten angeschaut.Sie ist papsttreu und legt einen erfreulichen Wert auf traditionelle Formen der Frömmigkeit.
"So ist es auch nicht Liebe, wenn man die Irrlehre, die Entstellung und Auflösung des Glaubens wuchern läßt, als ob wir den Glauben selbst erfänden. Als ob er nicht mehr Gottes Geschenk, die kostbare Perle wäre, die wir uns nicht nehmen lassen."

Papst Benedikt XVI

Posts: 4,321

Location: Deutschland

127

Thursday, December 8th 2011, 8:07pm

Wer sich der neu gegründeten Skapulierbruderschaft anschließen will, der wende sich an folgende Adresse:

Skapulierbruderschaft
Frank Möller
PF 2
D-48734 Maria Veen

Hier erhält man auch Skapuliere mit Beschreibungen...

Wer zur Skapulierbruderschaft gehört, der hat auch Anteil an den Gebeten der Karmeliten...
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Posts: 4,321

Location: Deutschland

128

Thursday, July 26th 2012, 10:33am

Wer sich der neu gegründeten Skapulierbruderschaft anschließen will, der wende sich an folgende Adresse:

Skapulierbruderschaft
Frank Möller
PF 2
D-48734 Maria Veen

Hier erhält man auch Skapuliere mit Beschreibungen...

Wer zur Skapulierbruderschaft gehört, der hat auch Anteil an den Gebeten der Karmeliten...
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Posts: 4,321

Location: Deutschland

129

Friday, March 29th 2013, 7:58pm

Skapulierbruderschaft U.L.F. vom Berge Karmel

_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Rate this thread