08.12.2016, 17:01 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Domministrant

unregistriert

61

11.08.2003, 02:09

Ich genieße es nur 42 km vom Marienwallfahrtsort Kevelaer zu wohnen. Hier gab es keine Erscheinungen (oder irre ich mich da?), dennoch ist die Mutter unseres Herrn greifbar im Gnadenbild der "Trösterin der Betrübten". Auch hier ist der Glaube lebendig geblieben. Bezeugt wird dies durch das Sakrament der Buße, die vielen Messfeiern und das Studengebet. Zu dieser Lebendigkeit trägt auch der jetzige Wallfahrtsleiter Domkapitular n.r. Richard Schulte-Staade bei. Ihm an dieser Stelle ein herzliches Vergelts Gott.
Weiterhin bin ich bei meinen Besuchen in Köln oft am Schrein des Hl. Albertus Magnus anzutreffen. In der Krypta der Dominikanerkirche St. Andreas finde ich Ruhe!
Doch wenn ich richtig Niedergeschlagen bin, dann brauche ich keine Wallfahrt, denn der Herr ist im Sakrament der Eucharistie im Tabernakel gegenwärtig. Da brauch ich nicht so weit wallfahren :-) Nur bis zur nächsten Kirche (wenn sie denn mal geöffnet ist)

Beiträge: 115

Wohnort: Austria

Beruf: Studentin

62

02.12.2003, 22:51

Ich kann mich der Linda nur anschließen.
Mein Lieblingsort ist auch Medjugorje. Ich hab dort auch so den Frieden gespürt. Es war so unbeschreiblich schön und hilft mir auf meinem Glaubensweg sehr. Ich fahre jedes Jahr hin

Geist aus Appenzell

unregistriert

63

11.12.2004, 08:33

Ein Auszug aus der Zenit - Meldung von gestern bezüglich Guadeloupe:

Zitat

MEXIKO, 10. Dezember 2004 (ZENIT.org).- Zwischen dem 9. und dem 12. Dezember werden im größten Wallfahrtsort der Welt, bei der "Virgen de Guadalupe" in Mexiko Stadt, über 10 Millionen Menschen erwartet. Die beiden Daten markieren den Gedenktag des heiligen Juan Diegos – er ist der Indio, dem sich die Jungfrau von Guadalupe vor über 500 Jahren zeigen wollte – und das Fest der Schutzpatronin Amerikas, der Jungfrau von Guadalupe, das am kommenden Sonntag gefeiert wird.


Das ist mal etwas sehr positives.

:)) :)) :))

64

06.04.2005, 11:01

Einige meiner Lieblings-Wallfahrtsorte liegen in Polen, ich kann mich schwer entscheiden, welches der schönste ist.
Ich fange an mit dem, wo ich am längsten gewesen bin: Górka Klasztorna, in der "Senke" von Großpolen. Dort ist im Jahre 1079 zum ersten Mal die Jungfrau Maria auf polnischem Boden erschienen. Gegenwärtig steht dort ein Brunnen und eine Kapelle. In dem barocken Kloster habe ich über eine Woche lang gewohnt, mit sehr netten Ordensmännern zusammen. Der Gottesdienst ist geordnet, würdig und einfach schön.
Auch die Monumentalbasilika in Lichen, die fast so groß ist wie der Petersdom habe ich besucht. Es waren aber viel zu viele Leute da, es hatte eher etwas von einem Jahrmarkt.
Und schließlich: Annaberg in Schlesien. Den 400 Meter hohen Berg (oder Hügel) bin ich an seiner schwierigsten Seite hochgestiegen. Ein wunderschönes Heiligtum, gewidmet der Mutter der Mutter unseres Herrn.
Ãœber Tschenstochau brauch ich wohl nichts zu schreiben, das kennt jeder...

Und (fast) überall auf der Erde gibt es Schönstatt-Kapellen. Als ich das erste Mal in einem solchen Heiligtum war, lag ich sehr lange auf Knien, neben den vollgepfropften Bänken und war hin und weg. Ich fühlte mich wirklich besser und konnte meinen Verpflichtungen im Leben wieder nachkommen...
Polski my narod, Polski lud, królewski szczep Piastowy.

65

18.10.2005, 08:17

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alice« (25.07.2006, 19:09)


66

11.06.2006, 23:42

Kevelaer

Zitat

Original von Domministrant
Ich genieße es nur 42 km vom Marienwallfahrtsort Kevelaer zu wohnen. Hier gab es keine Erscheinungen (oder irre ich mich da?), dennoch ist die Mutter unseres Herrn greifbar im Gnadenbild der "Trösterin der Betrübten". Auch hier ist der Glaube lebendig geblieben. Bezeugt wird dies durch das Sakrament der Buße, die vielen Messfeiern und das Studengebet. Zu dieser Lebendigkeit trägt auch der jetzige Wallfahrtsleiter Domkapitular n.r. Richard Schulte-Staade bei. Ihm an dieser Stelle ein herzliches Vergelts Gott.
Weiterhin bin ich bei meinen Besuchen in Köln oft am Schrein des Hl. Albertus Magnus anzutreffen. In der Krypta der Dominikanerkirche St. Andreas finde ich Ruhe!
Doch wenn ich richtig Niedergeschlagen bin, dann brauche ich keine Wallfahrt, denn der Herr ist im Sakrament der Eucharistie im Tabernakel gegenwärtig. Da brauch ich nicht so weit wallfahren :-) Nur bis zur nächsten Kirche (wenn sie denn mal geöffnet ist)


Es gab Erscheinungen mehr: http://www.imitatio.de/index.php?menu=kirche5-03


http://www.kathnews.com/wbboard/images/smilies/confused.gif



So spricht Jahwe, der Gott Israels:
Lass mein Volk ziehen, damit sie mir in der Wüste ein Fest feiern können.

(2 Mo 5,1)


Bitte mein Benutzerkonto löschen.

Anfänger

unregistriert

67

12.06.2006, 20:20

Zu den "unbekannten" Wallfahrtsorten der Schweiz gehört auch die Klosterkirche von St. Andreas (Benediktinerinnen) in Sarnen, wo das "Sarner Jesuskind" verehrt wird. (Bild siehe mein Avatar). Ein Besuch in Flüeli-Ranft lässt sich gut damit verbinden.

Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

68

13.06.2006, 00:00

Hilfe! Pilgerfahrt nach Lucca?

Laudetur Jesus CHristus!

Kann sein, daß meine Frage besser in diesem Thread untergebracht ist:

Zitat

Original von Savonarola
Kann mir bitte jemand mit einem Ratschlag helfen? Ich möchte nächstes Jahr im April eine Pilgerfahrt nach Italien, zur Hl. Zita de Lucca machen. Hat jemand Ahnung, an wen man sich wegen Organisation, Übernachtung etc. wenden könnte?

Für jeden Hinweis bin ich dankbar.


Gottes Segen
Girolamo
AMMDG (Ad Maiorem Matris Dei Gloriam)

Bert

Fortgeschrittener

Beiträge: 526

Wohnort: ED Wien

69

14.06.2006, 22:10

Könnte bitte Jemand eine einen Link angeben wo ich auf maps.google.com bzw. earth.google.com Guadeloupe finde ?

Ich habs noch nicht gefunden :rolleyes:

herzlichen Dank =)

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

70

14.06.2006, 22:21

MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

reto

Erleuchteter

Beiträge: 4 027

Wohnort: Bistum Chur

Beruf: Dipl. El.-Ing ETH, Primarlehrer

71

23.06.2008, 14:49

Walsingham

Ein super schöner Marienwallfahrtsort ist der "National Shrine" der englischen Katholiken in Walsingham, Norfolk. Eine wunderbare Landschaft, ein kleiner Ort und ausserhalb dieser besondere Ort des Gebets, das spirituelle Zentrum des Landes, wohin ganze Diözesen pilgern - und dennoch ein Ort der Ruhe und ohne Kommerz.
mehr darüber ...
Quoniam si reprehenderit, nos cor nostrum:
maior est Deus corde nostro, et novit omnia. (1 Joh 3,20)

72

01.08.2008, 09:52

Hello liebe kathnet-friends!

Liebe Grüsse sende ich euch aus dem vereinten Königreich. Gestern haben wir die Kathedrale in meiner Geburtsstadt Gloucester besucht.

Möchte euch ein wenig darüber berichten.
Die Gloucester Cathedral wurde 1089 gebaut (Beginn) aber schon seit dem Jahre 679 gab es hier ein benediktinisches Kloster. Es gab Mönche und Nonnen und der Gründer war ein, möglicherweise aus dem angelsächsischen Gebiet stammenden Prinz, genannt Osric.

Wäre dort nicht ein Verwandter vom König Henry VIII begraben gewesen, wäre die Kathedrale zur Ruine verkommen. Denn seit der Reformation in England, wurden Klöster verboten. Das ist nicht fern der Realität, denn in der selben Stadt gibt es mind. noch zwei Ruinen von ehemaligen Kirchen. Eines davon gehörte zu einem franziskanischen Orden, genannt "Grey Friars"

Hier noch frei (übersetzt) die Einleitung eines Touristen-Prospektes:

Die Kathedrale von Gloucester ist nicht nur ein Gebäude. Es ist eine Art, wie man sich den Himmel vorstellen könnte.
Jene, die sie gebaut haben wollten eine Vision vom Himmel kreieren auf Erden. Deswegen ist es, anders als gewöhnliche Gebäuden, so hoch, weit und lang. Die Grösse reflektiert etwas von der Grösse Gottes Universum.
Wenn sie die Kirche betreten und die volle Länge betrachten, schauen sie ostwärts - sie schauen dann in Richtung der Glorie Gottes...

Im selben Prospekt wird auch gebeten, für die Bewohner Gloucesters zu beten, sowie noch ein benediktinisches Gebet:

O gracious and holy Father
give us wisdom to perceive you,
intelligence to understand you,
diligence to seek you,
eyes to behold you,
a heart to meditate upon you,
through the power of the Spirit of
Jesus Christ our Lord.
Amen.

Gleich in der Nähe dieser grossen Kathedrale, befindet sich übrigens das Museum von Beatrix Potter - die bekannte Kinderbuchautorin. Eines ihrer weltweit berühmten Kinderbüchlein "The Tailor of Gloucester" ist eine nacherzählte Geschichte, die an dieser Stelle in Gloucester stattfand.

Die Kathedrale erhält keine staatliche Unterstützung und die Besucher werden gebeten 3 Pounds zu spenden, da die Kosten für den Erhalt, Heizung, Licht, etc. täglich 2500 Pounds kosten!



God's blessings aus dem grünen Hügelland sendet euch eure Mumma

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mumma« (06.08.2008, 13:13)


73

01.08.2008, 14:14

Liebe Mumma

Danke für Deine Wallfahrtsgrüsse! In drei Wochen werde ich in dieser Gegend sein: Salisbury, Wells, Gloucester, Downside Abbey. Darauf freue ich mich!

Der Beitrag »Kevelaer - ein großer Marienwallfahrtsort am Niederrhein« von »herzrosenduft« (29.10.2011, 14:45) wurde vom Autor selbst gelöscht (02.12.2016, 20:18).

Der Beitrag »Pilgerreisen« von »herzrosenduft« (25.02.2012, 18:47) wurde vom Autor selbst gelöscht (02.12.2016, 20:17).

Der Beitrag »Übersicht über Wallfahrten und Wallfahrtsorte im Bistum Münster...« von »herzrosenduft« (29.04.2012, 08:32) wurde vom Autor selbst gelöscht (02.12.2016, 20:17).

Der Beitrag »Wallfahrtsorte in der Schweiz« von »herzrosenduft« (20.05.2012, 11:08) wurde vom Autor selbst gelöscht (02.12.2016, 20:17).

Der Beitrag von »herzrosenduft« (20.05.2012, 11:13) wurde vom Autor selbst gelöscht (02.12.2016, 20:16).

Der Beitrag »Pilgerfahrten Angebote« von »herzrosenduft« (09.08.2012, 14:53) wurde vom Autor selbst gelöscht (02.12.2016, 20:16).

Der Beitrag von »herzrosenduft« (01.11.2014, 21:21) wurde vom Autor selbst gelöscht (02.12.2016, 20:15).

Thema bewerten